Pantheon Spiel

Pantheon Spiel Ähnliche Spiele

Nachdem alle Spieler ihre Farbe gewählt haben, bekommt jeder eine Spielzug- und Wertungsübersicht, fünf Aktionskarten vom verdeckten Nachziehstapel, ein. So ist das Spiel auf der Schachtel und auch auf der Spielanleitung untertitelt. Heißen müsste es jedoch eigentlich: Völker, Götter, Säulen. Schon der erste Satz der. Alternativ dazu kann man die Spielverwaltung benutzen. Das Spiel. Pantheon führt die Spieler in die Antike, wo sie in sechs Epochen mit verschiedenen Völkern. – Der Startspieler erhält den Tempel. – Alle Spieler erhalten verdeckt 5 Aktionskarten. Spielablauf: Phase 1 – Vorbereitung der Epoche – Die. Rezension/Kritik Spiel: Pantheon. [email protected] Euer Magazin zum Thema Brettspiele und Kartenspiele. Regelmässig Rezensionen/Spielekritik.

Pantheon Spiel

Spiel. Details. Alter ab 10 Jahren. Spieler Spieldauer 60 - 90 Minuten. Erscheinungsjahr Autor Michael Tummelhofer. Illustration Franz Vohwinkel​. – Der Startspieler erhält den Tempel. – Alle Spieler erhalten verdeckt 5 Aktionskarten. Spielablauf: Phase 1 – Vorbereitung der Epoche – Die. Nachdem alle Spieler ihre Farbe gewählt haben, bekommt jeder eine Spielzug- und Wertungsübersicht, fünf Aktionskarten vom verdeckten Nachziehstapel, ein.

Pantheon Spiel Du möchtest dieses Spiel (Pantheon) kaufen?

Die Opferplättchen spielen eine wichtige Rolle https://simplehealthylife.co/online-slot-casino/trustly-registrieren.php der dritten Aktionsmöglichkeit - dem Erwerb eines Götterplättchens. Nach der zweiten Wertung https://simplehealthylife.co/golden-nugget-online-casino/platoon-soundtrack.php das Spiel, und natürlich gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten. Ein Nachkauf ist mit Geldkarten möglich. Die Phasen im Einzelnen: 1. Infos Bilder Regeln Rezensionen. Dieser Mechanismus ist etwas zu mächtig, doch dazu später. Spiel. Details. Alter ab 10 Jahren. Spieler Spieldauer 60 - 90 Minuten. Erscheinungsjahr Autor Michael Tummelhofer. Illustration Franz Vohwinkel​. Spieletest für das Spiel: PANTHEON Hersteller: Hans im Glück Preis: 35 Euro simplehealthylife.co: Anzahl Spieler: Erscheinungsjahr: noch erhältlich: Ja. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt das Spiel. Spielablauf. Das Spiel läuft über 6 Epochen. In jeder Epoche wird 1 Volk gespielt. Jede Epoche besteht​. Das Spiel Pantheon begleitet uns seit dem ersten Prototypenspiel im Jahr Jeder Spieler erhält eine Zählfigur, Säulen, Füße und fünf Karten. Pantheon: Anleitung, Rezension und Videos auf simplehealthylife.co Wer sich die Gunst der Götter sichern möchte, muss Säulen errichten und Opfergaben darbringen. Michael Tummelhofer. Strategie: Pantheon bietet für Strategiefreunde eine Menge an Möglichkeiten. Zum Download auf das Bild oder folgenden Link klicken. Solche Spiele empfehle ich! Den Startspieler trifft die Pflicht der Epochenvorbereitung. Ein Beutel. Pantheon Spiel

Pantheon Spiel Video

Schalte bei jedem Schritt magische Pantheon-Artefakte frei, und entfessel die Mächte uralter Gottheiten. Deine Sicherheit und der Schutz Deiner Daten sind uns wichtig.

Dein Benutzername wird bei Deiner Bewertung angezeigt. Wähle einen Benutzernamen, den Du magst und mit anderen teilen möchtest.

Dein Benutzername ist permanent und gehört Dir. Wir werden Dir ein vorübergehendes Passwort zuschicken. Benötigst Du Hilfe? Wir haben festgestellt, dass Du JavaScript nicht aktiviert hast.

Zeig mir wie. Big Fish Games. Share on Facebook Twittern Verschenke dieses Spiel. Bist Du sicher, dass Du es runterladen willst? OK Abmelden.

Bist Du Dir sicher, dass Du es kaufen willst? Ähnliche Spiele zum Verlieben. Weitere Spiele anzeigen. Bewertungen auf einem Blick.

Pantheon 0 von 5 0 Bewertungen Bewertung. Pantheon wurde bewertet mit 3. Die indische Musik geht mit der Zeit an die Nerven, dagegen ist die Info sehr lehrreich.

Rated 3 von 5 von Nora1at aus Schöne Hintergrundbilder, dass Spiel selbst beginnt etwas langsam, ich wollte schon das "Hangerl" werfen, blieb aber doch dran und, oh Wunder, es wurde etwas rasanter und schwieriger, nicht so wie ich es mir gewünscht hätte, da es nur ein Wegklickspiel ist.

Die meisten Effekte sind einmalige Effekte wie z. Gruppe 1 mit den Werten 1 bis 3 und Gruppe 2 mit den Werten 4 bis 6. Beide Gruppen verdeckt und getrennt voneinander mischen.

Es wird ein Stapel gebildet, wobei alle Plättchen der Gruppe 2 unten liegen. Phase 1 — Vorbereitung der Epoche — Die oberste Völkerkarte aufdecken.

Die Felder ohne Zahl werden immer belegt, dass Feld mit der 3 nur bei 3 oder 4 Spielern und das Feld mit der 4 nur bei 4 Spielern.

Phase 2 — Zugphase Eine der 4 folgenden Aktionen ausführen: — Bewegung. Der im Uhrzeigersinn folgende Spieler erhält den Tempel Startspieler.

Wertung Am Ende der 3. Epoche gibt es eine Wertung. Dieser wird durch eine Tabelle anhand ihrer Anzahl und dazugehörigem Multiplikator ermittelt.

Das Verstauen des Spielmaterials ist allerdings nicht so einfach möglich, da die Spielbox nur 4 Unterteilungen anbietet. Kunststofftüten oder eine Conradbox sind somit angesagt.

Die Spielanleitung und die Götterübersicht beantworten auf den ersten Blick alle Fragen. Nach dem Einstieg ins Spiel können ein paar Regelfragen aufkommen, deren Antworten in der Anleitung leider nicht zu finden sind.

Aber die Anzahl dieser Fragen hält sich stark in Grenzen und nicht jede Spielrunde wird über diese Fragen stolpern gemeinte Regelfragen siehe weiter oben in der Rezension.

Aber nun zum Spiel selbst. Die Spielmöglichkeiten sind überschaubar und schnell verinnerlicht. Spätestens nach dem ersten Spiel wissen die Spieler auch welche Vor- und Nachteile die einzelnen Möglichkeiten der Punktebeschaffung mit sich bringen.

Genau in der Strategie der Punktebeschaffung liegt auch der einzige Punkt im Spiel, der dem ein oder anderen Spieler negativ auffallen könnte.

Da Opferplättchen nie abhandenkommen, immer gelten und Götter nicht teurer werden, ist der Erwerb von Göttern gegen Spielende häufiger eine sehr einfache und schnelle Angelegenheit.

Zum Beispiel bringt ihm Surparit durch das Nachziehen eines Gottes in der letzten Spielrunde gleich 12 Punkte oder Plaesiris bringt ihm 2 Halbgötter, welche dem Spieler zusätzlich 2 bis 12 Punkte bringen.

Zusätzlich können sie im Bau behindert werden, wenn ihre Mitspieler 2 Säulen auf ein Säulenfeld stellen und es somit das Maximum an Säulen erreicht hat.

Letzter Punkt welcher Punkte durch Säulen schwieriger macht ist, dass Mitspieler bei der Aktion "Bewegung" mitmachen dürfen. Zwar hat der auslösende Spieler eine Bewegung mehr, aber dies macht spielerisch keinen entscheidenden Unterschied.

Der Spieler könnte natürlich auf die gekaufte Bewegung ausweichen, aber Geld ist sehr knapp im Spiel und daher ist diese Art der Bewegung in der Regel zu teuer.

Zu guter Letzt darf natürlich auch das Glück im Spiel nicht vernachlässigt werden. Klingt jetzt alles etwas negativ, aber so schlimm sieht es im Spiel dann doch nicht aus.

Es ist aber spielentscheidend, dass die Spieler ein Auge auf ihre Mitspieler haben und ihnen nicht zu viele Halbgötter, bestimmte Götter oder Säulenfelder überlassen.

Es kann sogar passieren, dass ein Spieler in den letzten Epochen gar nicht mehr zum Zug kommt Spieler nehmen vorher alle Beuteplättchen vom Spielplan.

Es kann dem ein oder anderen Spieler aber auch das Gefühl vermitteln, dass er irgendwie keine Chance im Spiel hatte. Die Box passt nur in die Spielbox, wenn einer der beiden Papptrenner entfernt wird.

Dann halt 6 Götter und 6 Beuteplättchen auslegen. RSS -Feed für diese Kommentare. TrackBack URI. RSS Feed. Pantheon — Völker, Götter, Monumente!

Eine Spielanleitung und eine Götterübersicht. Ein Spielplan. Ein Beutel. Bei den Aktionskarten gibt es 3 Gruppen: Opfer — Hiervon gibt es 4 verschiedene Karten und diese werden zum Erwerb von Götterplättchen verwendet.

Jede Sorte gibt es in 4 Werten von 1 bis 4.

Steine verbinden. Sobics School. Juni um Https://simplehealthylife.co/online-casino-deutschland/beste-spielothek-in-seiten-finden.php. Besuche das Forum. Benutze Gutscheincode NEU

Big Fish Games. Share on Facebook Twittern Verschenke dieses Spiel. Bist Du sicher, dass Du es runterladen willst?

OK Abmelden. Bist Du Dir sicher, dass Du es kaufen willst? Ähnliche Spiele zum Verlieben. Weitere Spiele anzeigen. Bewertungen auf einem Blick.

Pantheon 0 von 5 0 Bewertungen Bewertung. Pantheon wurde bewertet mit 3. Die indische Musik geht mit der Zeit an die Nerven, dagegen ist die Info sehr lehrreich.

Rated 3 von 5 von Nora1at aus Schöne Hintergrundbilder, dass Spiel selbst beginnt etwas langsam, ich wollte schon das "Hangerl" werfen, blieb aber doch dran und, oh Wunder, es wurde etwas rasanter und schwieriger, nicht so wie ich es mir gewünscht hätte, da es nur ein Wegklickspiel ist.

Ein Probespiel ist empfehlenswert. Sonst hätte ich es gekauft. Empfehlung unter Vorbehalt eines Probespiels. Keine Werbung, Adware oder Spyware.

Finde uns auf: Facebook Twitter YouTube. Erfahre mehr über die neuesten Spiele, Sonderangebote und vieles mehr! Jetzt anmelden!

Bleib auf dem Laufenden Komplettlösungen für Spiele Blog. So wird Deine Bewertung aussehen, sobald sie veröffentlicht wurde.

Halbgötter Sie haben nur einen Effekt und der ist Punkte bringen. Beuteplättchen In jeder Epoche werden in Abhängigkeit von der Spieleranzahl 3 bis 5 Beuteplättchen auf den Spielplan gelegt.

Die meisten Effekte sind einmalige Effekte wie z. Gruppe 1 mit den Werten 1 bis 3 und Gruppe 2 mit den Werten 4 bis 6. Beide Gruppen verdeckt und getrennt voneinander mischen.

Es wird ein Stapel gebildet, wobei alle Plättchen der Gruppe 2 unten liegen. Phase 1 — Vorbereitung der Epoche — Die oberste Völkerkarte aufdecken.

Die Felder ohne Zahl werden immer belegt, dass Feld mit der 3 nur bei 3 oder 4 Spielern und das Feld mit der 4 nur bei 4 Spielern.

Phase 2 — Zugphase Eine der 4 folgenden Aktionen ausführen: — Bewegung. Der im Uhrzeigersinn folgende Spieler erhält den Tempel Startspieler.

Wertung Am Ende der 3. Epoche gibt es eine Wertung. Dieser wird durch eine Tabelle anhand ihrer Anzahl und dazugehörigem Multiplikator ermittelt.

Das Verstauen des Spielmaterials ist allerdings nicht so einfach möglich, da die Spielbox nur 4 Unterteilungen anbietet.

Kunststofftüten oder eine Conradbox sind somit angesagt. Die Spielanleitung und die Götterübersicht beantworten auf den ersten Blick alle Fragen.

Nach dem Einstieg ins Spiel können ein paar Regelfragen aufkommen, deren Antworten in der Anleitung leider nicht zu finden sind.

Aber die Anzahl dieser Fragen hält sich stark in Grenzen und nicht jede Spielrunde wird über diese Fragen stolpern gemeinte Regelfragen siehe weiter oben in der Rezension.

Aber nun zum Spiel selbst. Die Spielmöglichkeiten sind überschaubar und schnell verinnerlicht. Spätestens nach dem ersten Spiel wissen die Spieler auch welche Vor- und Nachteile die einzelnen Möglichkeiten der Punktebeschaffung mit sich bringen.

Genau in der Strategie der Punktebeschaffung liegt auch der einzige Punkt im Spiel, der dem ein oder anderen Spieler negativ auffallen könnte.

Da Opferplättchen nie abhandenkommen, immer gelten und Götter nicht teurer werden, ist der Erwerb von Göttern gegen Spielende häufiger eine sehr einfache und schnelle Angelegenheit.

Zum Beispiel bringt ihm Surparit durch das Nachziehen eines Gottes in der letzten Spielrunde gleich 12 Punkte oder Plaesiris bringt ihm 2 Halbgötter, welche dem Spieler zusätzlich 2 bis 12 Punkte bringen.

Zusätzlich können sie im Bau behindert werden, wenn ihre Mitspieler 2 Säulen auf ein Säulenfeld stellen und es somit das Maximum an Säulen erreicht hat.

Letzter Punkt welcher Punkte durch Säulen schwieriger macht ist, dass Mitspieler bei der Aktion "Bewegung" mitmachen dürfen.

Zwar hat der auslösende Spieler eine Bewegung mehr, aber dies macht spielerisch keinen entscheidenden Unterschied. Der Spieler könnte natürlich auf die gekaufte Bewegung ausweichen, aber Geld ist sehr knapp im Spiel und daher ist diese Art der Bewegung in der Regel zu teuer.

Zu guter Letzt darf natürlich auch das Glück im Spiel nicht vernachlässigt werden. Klingt jetzt alles etwas negativ, aber so schlimm sieht es im Spiel dann doch nicht aus.

Es ist aber spielentscheidend, dass die Spieler ein Auge auf ihre Mitspieler haben und ihnen nicht zu viele Halbgötter, bestimmte Götter oder Säulenfelder überlassen.

Es kann sogar passieren, dass ein Spieler in den letzten Epochen gar nicht mehr zum Zug kommt Spieler nehmen vorher alle Beuteplättchen vom Spielplan.

Es kann dem ein oder anderen Spieler aber auch das Gefühl vermitteln, dass er irgendwie keine Chance im Spiel hatte. Die Box passt nur in die Spielbox, wenn einer der beiden Papptrenner entfernt wird.

Dann halt 6 Götter und 6 Beuteplättchen auslegen. RSS -Feed für diese Kommentare. TrackBack URI. RSS Feed. Pantheon — Völker, Götter, Monumente!

Eine Spielanleitung und eine Götterübersicht. Ein Spielplan. Ein Beutel.

Neue Brettspiele. Aber nun zum Spiel selbst. Wichtig: Nach dieser Bewegung haben alle Mitspieler reihum die Möglichkeit, ebenfalls eine Bewegung auszuführen. Nach der 3. Dieser Effekt macht es Beste Spielothek in Haselleithen finden Meinung nach zu einem zwar extrem Pantheon Spiel, leider aber nicht sonderlich gelungenen Spiel Der Spieler könnte natürlich auf die gekaufte Bewegung ausweichen, aber Geld ist sehr knapp im Spiel und daher ist diese Art der Bewegung in der Regel zu teuer. Spielziel Die Antike ist wahrlich ein gefundenes Fressen für Spieleautoren. Es ist also nicht "langweilig", nicht "einfallslos"; es ist "anbetungswürdig", ganz wie es früher more info Pantheon war. Sind diese erst einmal entsorgt, bleibt es trotzdem aufgeräumt, da Hans im Glück seit ein paar Jahren ausreichend Ziptüten in seinen Spielen mitliefert. Die Säulen bleiben stehen! Opferplättchen können somit auch aufgewertet werden. Die Sonderkarten ermöglichen besondere Spielaktionen. Er kann von seiner Hand Bewegungskarten spielen, die ihm pro Karte zwei weitere Bewegungen erlauben. Es gibt genau zwei unterschiedliche Taktiken: Entweder man baut darauf, an der Expansion des gerade aktuellen Volkes mitzuwirken, Pantheon Spiel man vertraut auf die Gunst der Götter. Https://simplehealthylife.co/online-slot-casino/weltfrauentag-auf-englisch.php erwerben: Jede ausliegende Gottheit erfordert eine bestimmte Menge Opfergaben mehrerer Sorten, ohne diese genau zu spezifizieren. Dies trifft ebenso auf die Götterplättchen zu, so dass man auch diese vor der ersten Partie allen Spielern erklären sollte. Je nach Farbe des Plättchens kann es ein sofortiger und einmaliger Nutzen goldener Hintergrund sein, wie zum Beispiel eine attraktive Geldkarte "Taksator"oder ein dauerhafter Vorteil hellblauer Hintergrundwie beispielweise 2 Karten vom Nachziehstapel zu Beginn jeder Epoche "Depraccus". Diese Aktionsmöglichkeit wird gerne vergessen. Das ist aber nur ausgesprochen schwer zu schaffen. Vom Götterstapel werden Gottheiten, genau eine mehr als Spieler, auf den Spielplan gelegt und please click for source passiert https://simplehealthylife.co/swiss-casino-online/live-mail-pagwort-vergegen.php mit den Beuteplättchen, die zufällig auf die Felder mit dem Symbol des aktiven Volkes platziert werden. Noch nicht angemeldet!